D&D-Tip: Persönliche BH-Beratung in Hannover

Blog-Archiv

On Bratabase

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 18. November 2011

Was Frauen wirklich wollen. Heute: Unterwäsche als Weihnachtsgeschenk?!

Edle Lingerie und hauchzarte Dessous - das ist doch was wir uns alle zu Weihnachten wünschen, oder?!
Na los, gebt's schon zu! Auch ihr da hinten in der letzten Reihe. Keine falsche Scham.
Und, werden euch eure Ehemänner, Lebensabschnittsgefährten, Geliebten und Herzensprinzen doch wieder nur neue Küchengeräte schenken?! Grund die Scheidung einzureichen? Mitnichten! 
Die Unterwäschefirma Lascana zeigt uns wie wir Frauen uns wirkungs- und vor allem humorvoll und mit pädagogischem Geschick gegen solche Mißverständnisse zur Wehr setzen können. Ich präsentiere:

Denn... nur Frauen wissen, was Frauen wollen [sic!]


So, ich reiche jetzt statt der Popcorn-Tüte einmal den Kotz-Eimer durch.

Ist das nicht unfaßbar?!
Als ich den Werbespot letztes Jahr vor der Harry Potter 7.1-Vorstellung zum ersten Mal sah, hätte ich dem Cinestar beinahe ein Stück aus seinen Sitzmöbeln gebissen. Mein Freund konnte mich nur mit Mühe davon abhalten. (So ein Glück, wo hätten wir sonst den zweiten Teil sehen sollen?)

Also ja, das Anliegen des Unternehmens ist, Unterwäsche zu verkaufen, schon klar. Aber muß das auf einem Niveau wie bei den Drapers zuhause stattfinden? Irgendwie niedlich-dümmlicher Typ glaubt in hoffnungloser Navität, seine Frau stehe auf Küchengeräte (also bitte, das sind ja noch nicht mal die Kitchenaid-Ferraris, die er da anschleppt); sie ist von soviel männlicher Ignoranz nur leicht belustigt. Ist doch klar, worauf so heiße Feger wie sie abgehen: Länscheriee natürlich. Wie üblich bei männlichem Versagen tritt die Plan B in Kraft: Selbst ist die Frau (wow, wie emanzipiert) und sie zieht los, die begehrten Dessous eigenhändig zu erlegen, die sie dann - wie gerissen - genauso verpackt wie vorher die Kochutensilien. 
Nach so viel female DIY ähnelt die Bescherung dann komischerweise aber trotzdem einer 0815-Männerfantasie. Frau zieht sich bis auf die Unterwäsche aus, hält verführerisch eine Geschenkpackung vor sich - was will sie uns damit wohl sagen?! Vielleicht: "Pack mich aus, ich bin dein sexy Xmas Present?"... nur so ne Idee... Denn was der Typ eigentlich von ihr bekommt ist natürlich irrelevant. (Ich tippe mal auf nen Werkzeugkoffer zum Autoschrauben und eine Geschenkedition Davidoff Cool Water. Vielleicht auch ein Cocktailset "Old Fashioned".)
Und schlußendlich räkelt sie sich bei ihrem Kerl auf dem Schoß, der dabei selbstverständlich noch komplett bekleidet ist. Worst moment: Er stupst ihr paternal auf die Nase à la "Du bist ja eine ganz Freche." The End.

WHAT THE FRAK?! kann ich da nur empört rufen. Das ist ja wahrlich schlimmer als ein Toaster!

Also, bitte versteht mich nicht falsch: Nix gegen Wäsche als Weihnachtsgeschenk. Es gibt schließlich durchaus BH-Junkies unter uns. Oder vielleicht auch Paare, denen chice und/oder teure Lingerie für besondere Gelegenheiten wichtig ist. Also schenkt euch kinky Sextoys und fancy Dessous soviel ihr lustig seid. 

ABER, liebe Unterwäscheindustrie, bitte verschont uns mit solch mittelalterlichen Werbeclips.

Wir wissen alle, in Deutschland wurde der Humor noch nicht erfunden und offensichtlich auch nicht der etwas erträglichere "Tough-Hot-Chick"-Voyeurismus à la Tarantino, Rodriguez und Konsorten. (Hier mal ein Beispiel was ich damit meine: Bitch Slap Movie Trailer - Und ja, der Film ist wirklich so schlecht wie der Trailer.) 
Was ich damit sagen will: Es gibt sicherlich noch 1000 andere und bessere, witzigere, selbstironischere und erotischere Möglichkeiten, Dessous zu bewerben.

Immerhin könnte man dem Lascana-Spot noch zugute halten, daß wenigstens die weibliche Hauptfigur mal mit einer nicht-weißen Person besetzt wurde. In dem Fall macht es die Objektifizierung der Frau als auch noch "exotisches" erotisches Geschenkpäckchen meiner Meinung nach nur noch schlimmer.

Mein Fazit: Triple Face Palm for super-epic-fail!

Was meint ihr?

Kommentare nach dem Jump.


  • aprikaner
    *kicher* ich liebe diesen Blog!
    ...gelegentlich darf mit der Mann auch was nettes schenken *zugeb* Isch liebe Escora...und gelegentlich gibbet es da auch was in E ;-))

    LG Anja
  • george
    Wow. Danke für die Liebeserklärung. :*
    Und ja - nix gegen Wäschegeschenke. Geht sicher auch anders!
  • Ein furchtbarer Werbespot und die Musik geht einem nach 3sec schon auf den Senkel. ;-)
    Anscheindend scheinen aber der Großteil der Frauen und Männer den Spot gut zu finden, den jeder Spot wird vorab ja auf markttauglichkeit getestet.
    My recent post Versace for H&M - Mein Einkauf
  • george
    Es soll auch Leute geben, die Mario Barth witzig finden. Insofern ist wohl alles möglich. ;-)
  • Hach ja, Werbung... Da könnt ich auch regelmäßig schreiend im Kreis laufen.

    Mich stört aber die Reduzierung der Frau zum Objekt genauso, wie die Abwertung des Mannes zum "Dummen" der die Frauen ja nicht versteht.

    Hallooo, wir sind alle Menschen, nur nach XX oder XY zu entscheiden, wer den Müll rausbringt und Spinnen entfernt und wer gefälligst in sexy Wäsche Betthäschen spielt, das ist einfach soooo... veraltet. Wah.
  • george
    Ja genau. Du hast total recht. Das ist wirklich das Schlimmste... dieses Klischee, daß Männer und Frauen von unterschiedlichen Planeten kommen und keinerlei Verständigungsebene finden. GNARF. Allerdings, wie Moppi schon schrieb, scheint das leider immer noch eine alltagsbestimmende Idee zu sein. Sonst hätte man sich ja wenigstens die Mühe machen können, das ein wenig augenzwinkernd zu entfremden... z.B. kurzerhand in die 60er zu verlagern. Als MadMen-Anspielung wär es vielleicht weniger peinlich gewesen...
  • beautyjagd
    Gruselig, diese Werbung, und reichlich bieder. Ich bin aber auch so gar kein Typ, dem man Unterwäsche zu Weihnachten schenkt. Nach diesem Video werde ich es wohl auch nie werden ;)

Hey, ich bin george und schlecht darin, mich kurz zu fassen. Ich tummle mich mit multiplen Persönlichkeiten im Netz, einige kennen mich vielleicht unter meinem Terry Pratchett-Pseudonym. Zu meinen Hobbies gehört Nörgeln, Kaffeetrinken und Prokrastinieren. Mehr Persönliches gibt es im Jahresrückblick 2013 und auf meiner Vorstellungsseite. [x]

2 comments

23. September 2012 um 11:50

OMG!! Cheesetastik! Aber ich bin der Marke Lascana dankbar, dass sie den Anlass fuer diesen intelligent, witzigen Blogeintrag gegeben hat. Sitze an meiner Buchfuehrung (gaehn...) und konnte die Erheiterung gut gebrauchen :-)

28. September 2012 um 15:13

@Fraulein Annie
Freut mich daß du dich amüsiert hast. (Ich war echt aufrichtig erbost!) Und auch, daß meine Blogbeiträge vom letzten Jahr noch gelesen werden. ;-)

Kommentar posten