D&D-Tip: Persönliche BH-Beratung in Hannover

On Bratabase

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 27. Februar 2014

[Brabarella-Plausch] Warum uns Bra-Fitting wichtig ist...

Die nächste Frage in der Reihe unserer kleinen Auto-Interview-Gesprächsrunde...

MiaRose: Warum ist Brafitting euch wichtig?

Anja: Als ich selbst anfing, passende BHs zu tragen, bei denen ich meine BHs nicht mehr stündlich nachjustieren musste, hat mir das einen sehr großen Schub an Selbstvertrauen, Freiheit und Unbefangenheit wiedergegeben. Selbstvertrauen, dass es nur am mangelnden Angebot und nicht an meinen Brüsten lag, dass die BHs früher nicht saßen. Und auch das Selbstvertrauen, jetzt auch mal etwas tiefer ausgeschnittenes zu tragen ohne ständig nachkontrollieren zu müssen, ob noch alles gut sitzt. Freiheit und Unbefangenheit, weil ich jetzt wild tanzen kann, ohne dass mir die Brüste wehtun. Oder mich auch ohne Vorsichtsmaßnahmen z.B. vorbeugen kann (früher habe ich mir dann immer die Hand vor den Ausschnitt gehalten, damit meine Brüste nicht aus dem BH fallen), ich mich also unbefangener bewegen kann. Diese Veränderungen bei mir selbst zu erleben - das möchte ich auch gern an andere Frauen weitergeben. Außerdem berate ich gern, was ja auch ein Teil des Brafittings ist.

george: Für mich war Bra Fitting vor allem ein Hintertürchen in die Praxis - ich komme eigentlich aus sehr abstrakten politisch-theoretischen Zusammenhängen, hab also immer "von oben nach unten" gedacht. Daß ein passender BH bei vielen Frauen so einen fundamentalen Unterschied im Körpergefühl ausmachen könnte, hätte ich mir nicht träumen lassen. Besonders schön finde ich, daß den meisten Frauen durch die Bra Fitting Community erst bewußt wird, daß nicht sie selbst irgendwie komisch sind, sondern daß viele, viele Frauen ähnliche Erfahrungen machen. Mit dieser Überschreitung der individuellen Perspektive eröffnen sich dann auch andere feministische Themenfelder rund um Diversity, Körpernormativität, Schönheitsideale...

MiaRose: Für mich ist es ein bisschen eine Mischung aus beidem. Es war ein unglaubliches Aha-Erlebnis endlich passende BHs zu tragen. Kein Zerren, weniger Ziepen, kaum Zuppeln mehr. Aber primär ist es auch die Erleichterung, dass man nicht anders, nicht irgendwie falsch ist. Das es anderen genauso geht. Das eines nicht besser ist als das andere. Dieses Gefühl möchte ich gerne weitergeben. Brafitting ist für mich ebenfalls ein feministisches Thema und hat mir noch mehr den Zugang zu anderen Themen wie eben Diversität, einem positivem Körpergefühl und Selbstbild, konstruierter Schönheitsideale etc.

Wie ist das bei euch? Interessiert ihr euch für Bra-Fitting?
Oder vielleicht für ein ähnliches Thema? Los! Erzählen! :)

Hey, ich bin george und schlecht darin, mich kurz zu fassen. Ich tummle mich mit multiplen Persönlichkeiten im Netz, einige kennen mich vielleicht unter meinem Terry Pratchett-Pseudonym. Zu meinen Hobbies gehört Nörgeln, Kaffeetrinken und Prokrastinieren. Mehr Persönliches gibt es im Jahresrückblick 2013 und auf meiner Vorstellungsseite. [x]

2 comments

7. März 2014 um 22:33

Ein sehr toller Artikel. Früher dachte man an so was nicht, jetzt hört man überall, wie wichtig das ist.
Viele Läden haben nicht alle Größen um ein gutes Bra-Fitting zu machen, ich hatte mal ein bei Marks and Spencers in London, die hatten aber leider ganz wenig Modelle von meiner Gr.

Liebe Grüße,
Joanna

17. März 2014 um 15:22

@Joanna - ThePlusSizeBlog
Danke für deinen Kommentar. :)
Ja, leider setzen die meisten Läden - und gerade die, die sich mehr Auswahl leisten können müßten, wie die großen Kaufhäuser und Ketten - oft auf ein Minimalangebot. Häufig gilt ja ein F-Cup schon als 'voll groß' ... ich versteh's nicht. Naja, steht zu hoffen, daß es sich irgendwann mal ändert. :D

Kommentar posten