D&D-Tip: Persönliche BH-Beratung in Hannover

On Bratabase

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 7. September 2012

D Ewa Michalak - Marke

Wenn es eine Marke gibt, die in den letzten 2 Jahren viel Liebe aus der internationalen Blogsphere bekommen hat, dann ist es Ewa Michalak. Und das nicht ohne Grund. Ewa Michalak oder Effuniak ist eine noch relativ junge polnische Marke, deren Schöpferin Ewa Michalak schon lange als Dessousdesignerin tätig ist und sich seit 2008 dem gesamten Größenspektrum widmet. Nachdem Ewa ihr ersten Prototypen über ein polnisches Forum vertrieb, bzw. dort nach TesterInnen fahndete, wuchs die Marke beständig.

Seit Ende 2009 gibt es einen Onlineshop und Anfang 2010 hielt ich meine ersten Bhs von Ewa in den Händen. Ich war begeistert von ihren Plunges (PL), die damals die einzigen Modelle waren. Sie bescherten mir ein super Dekolletee, formten runde Apfelbrüste, gaben Halt und hatten keinen nervigen, breiten Steg. Lediglich der Bestellvorgang, mein knappes Budget und die manchmal doch speziellen Designs hielten mich davon ab, sofort wieder zu bestellen. Zum Bestellen selbst wird es einen zweiten Post geben.

Ewa hat theoretisch ein enormes Größenspektrum. Allerdings sind nicht alle Größen auf der Website verfügbar. Wer zum Beispiel ein 55 oder 60 UBB benötigt kann dies per Mail bestellen und der Bh wird dann extra genäht. Selbiges gilt für Körbchen im I-LL Bereich. Allerdings sind diese vom Umtausch ausgeschlossen. Wer so eine Sonderanfertigung braucht, dem empfehle ich zuerst die im Shop vorhandene Kreuzgröße zu bestellen und dann die Schnitte die passend sind fertigen zu lassen.

Auf der Seite gibt es einen Größenkalkulator, der meiner Erfahrung nach zwar nah dran an der richtigen Größe ist, aber nicht genau. Mit meinen Maßen (UBB eng: 70, UBB weit: 76, hängender Brustumfang: 96) komme ich auf ein 70 E. Ein Zentimeter weniger und ich wäre bei 70DD gelandet. Das ist definitiv im Körbchen zu klein. Ich brauche ein F. Das UBB stimmt so, ist mir teilweise sogar ein wenig zu eng. Ich rate beim UBB davon ab, abzurunden. Ich kann bei anderen Marken auch eine 30/65 (FF) tragen, bei Ewa definitiv nicht. Die Erfahrung, dass der empfohlene Körbchen zu klein ist, haben viele andere auch machen müssen, daher würde ich hier mindestens eines auf die Empfehlung drauf schlagen.

PL Carmen, PL Karmelki, HM Gold, HM Finezja, HP Nina 


Es gibt bei Ewa 3 Basisschnitte. Alle Modelle sind schmalbügelig, lassen sich aber relativ leicht durch biegen etwas verbreitern. Für eine große Breitbrust sind sie allerdings auch dann nicht geeignet. Die Bügel wachsen mit der Körbchengröße, reichen unter der Achsel allerdings selten so hoch, das 'Pieksgefahr' besteht. Ewa stellt keine Full Cups her. Bei allen Modellen sitzen die Träger relativ weit außen und die Stege sind schmal. Die meisten neueren gepolsterten Modelle haben herausnehmbare Kissen um Ungleichheiten auszugleichen. Die Abkürzungen bedeuten das Folgende:

  1. PL (Plunge) - Der Ewa-Klassiker. Meiner Meinung nach momentan die besten Plunges auf dem Markt. Formt apfelige Brüste und hat eine enorme Push-Up Wirkung. Hervorragend geeignet für tief ausgeschnitte Oberteile. Hat im Vergleich zu den anderen Modellen die breitesten Bügel.    
  2. HP (Halfcup) - Ein gepaddeter oder ungepaddeter Halfcup. Das Körbchen ist aus drei Teilen genäht, die horizontal nebeneinander genäht sind. Dadurch formt der Bh sehr rund und ist nach oben offen und somit ideal für Menschen mit viel Volumen im oberen Brustbereich. 
  3. HM (Halfcup)- Ein ungepaddeter Halfcup aus zwei Teilen. Auch dieser ist nach oben relativ offen, der Steg geht jedoch höher deutlich höher. Der Steg ist so schmal, das er selbst mich nicht stört. 
  4. CH (Halfcup) - Meiner Meinung nach fast schnittgleich zum HP. Nach Aussage von Ewa liegt der Unterschied im Effekt. Der CH bringt die Brüste nach vorne und nach oben und hat so einen stärker pushenden Effekt, der HP bringt die Brüste auch nach oben, hält sie aber enger am Oberkörper und macht so eine apfeligere Form. Leider habe ich keinen CH, so dass ich die Konstruktionen vergleichen könnte.
  5. CHP (Halfcup) - Ein neues Modell das die Vorzüge von CH und HP vereinen soll.
  6. KM (Still-BH) - Beruht auf dem Schnitt des PL. 

Das Ewa Michalak noch ein so kleines Label ist, hat viele Vorteile, wie die Möglichkeit auf Kundenwünsche direkt einzugehen, da vor Ort direkt produziert wird. Allerdings hat es auch einen Nachteil, nämlich, dass Bhs des selben Modells nicht immer normiert gefertigt werden können. Das heißt derselbe Bh fällt auch in der selben Größe nicht immer gleich aus. Mir ist das bisher noch nicht mit dem gleichen Modell passiert. Dafür habe ich aber passende PLs in verschiedenen Größen (75DD, 70F, 75E). Es lohnt sich daher verschiedene Größen zu bestellen, auch wenn mensch meint, ihre Ewa Größe zu kennen.

Leider habe ich noch keine Höschen dort bestellt, da ich Baumwollhöschen bevorzuge.


Linklove:
Ein interessantes Interview mit Ewa Michalak (deutsch, original leider nicht auffindbar)
Invest in Your Chest (Englisch - inkl. Review einzelner Modelle)
Curvy Wordy (Englisch - hat eine extensive Sammlung von Ewas, bitte benutze die Suchfunktion)
June von Braless in Brasil hat sich auch einige der Modelle, u.a. einen Bikini, näher angeschaut (Englisch, auch hier Suchfunktion) 


Was haltet ihr von Ewa Michalaks Bhs?


MiaRose bloggt seit Ende 2011 auf Drüber&Drunter. Neben Brafitting schlägt ihr Herz für sinnvolle/lose Diskussionen, gutes Essen, Jugendliteratur und allerlei anderes popkulturelles Gedöns. Ihre aktuellen Maße sind (94) 97 (96)-73-101. Ihren Vorstellungspost findet ihr hier: Me, myself and I.

3 comments

Käthe
7. September 2012 um 13:58

Ich habe bisher schon sooo viel Gutes über diese BHs gehört, dass ich eigentlich auch schon immer mal bestellen wollte. Allerdings bin ich mir bei Bestellungen aus dem Ausland immer so furchtbar unsicher, sodass ich jetzt ziemlich gespannt auf den zweiten Post zum Thema bin... :)

7. September 2012 um 17:35

Ich liebe Bhs von Ewa. Bisher hatte ich aber immer das Glück, dass ich immer in die gleiche Größe - 65FF - gepasst habe. Die Größenunterschiede innerhalb der Größe waren so minimal, dass ich immer zu 65FF greifen konnte.
Muss demnächst mal wieder meine Ewa Sammlung aufstocken. Die Bhs sind einfach zu genial :D.

Anonym
8. September 2012 um 20:14

Ich trage mittlerweile auch nur noch diese BH's nachdem ich jahrelang überhaupt nichts passendes gefunden habe.
In Bezug auf die Größe habe ich die gleiche Erfahrung gemacht. Das UBB das eigentlich paßt ist seeehr knapp und die Cups sollten auch eine Größe größer gewählt werden. Aber nachdem ich das weiß, paßt die gleiche Größe immer.
Schön wäre es, wenn es auch in größeren Größen bald wieder etwas neues gäbe, was es jetzt gibt, habe ich alles... :-)

Kommentar posten