D&D-Tip: Persönliche BH-Beratung in Hannover

On Bratabase

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 7. August 2011

Kleider machen Leute: Reizwäsche für Damen von Welt...

Eben fand ich beim Rumsurfen auf "Dem Blog über Dessous" einen Verweis auf eine Berliner Designerin, die in ihrer Werkstatt in Neukölln hochwertige Lingerie entwirft und offensichtlich mit Erfolg über internationale Nobelkaufhäuser vertreibt. Nachdem ich erst gestern über die Busenfreundinnen auf eine Dessous-Maßschneiderin in Berlin aufmerksam geworden war, kurz zuvor ein Startup-Unternehmen aufgetaucht war, das BH-Designs zur Abstimmung stellen will (Cupcakes Lingerie) uuund in Hinblick auf meinen "Rant" vor anderthalb Wochen über die Schwiergkeit der Konstruktion von BHs überhaupt, war mein erster Gedanke, wie interessant es doch ist, daß sich scheinbar doch so viele kleinere Labels und Handwerksbetriebe der Herausforderung Dessous zu entwerfen und zu schneidern stellen. 
Ich klickte die Seite der Neuköllner Dessousmarke (fischbelly.de) natürlich sofort an und...

...sah mich prompt mit allen einschlägigen Klischees konfrontiert:
Das Label stehe für "ausgefallene und verführerische Dessous der Spitzenklasse", spezifischer: "sexy, aufreizende und dennoch stilvolle Dessous für ganz besondere Momente zu zweit." In anderen Worten: noble Reizwäsche aus (selbstverständlich) "hochwertigen Materialien" wie z.B. "feinste französische Spitze und raffinierte Stickereien". Kein Wunder, daß da "weltweit Herzen von Dessousliebhabern höher schlagen."

Aha. So ähnlich steht das wohl auf jeder Webseite einer Dessous-Marke, wenn sie nicht gerade Stützmieder oder Sport-BHs herstellt. Also weiter zu den Bildern. Leider gibt es davon nicht allzuviele (und ich gucke mir doch für mein Leben gern Fotos an!)... neben ein paar BHs besteht das Angebot aus auffällig vielen Hemdchen und Negligés. Offensichtlich liegt der Fokus wirklich mehr auf dem "Moment zu zweit" als auf funktionalen Kritierien.
Da sich auf der Website weder ein Hinweis auf angebotene Größen noch auf (Online-)Shops findet, habe ich im Anschluß ergoogled, daß einige Teile z.B. bei Krone der Schöpfung erhältlich sind (Auch hier bitte Bescheibung beachten! Köstlich!): ein Set aus Oberteil und Höschen kostet ungefähr 100€ und ist in den Größen S bis L erhältlich. In einigen Fällen kann man Oberteil- und Unterteilgröße sogar separat wählen. Die einzigen Körbchenangaben, auf die ich gestoßen bin, waren allerdings 75 und 80B.
EDIT: Okay, Nachtrag, es scheint auch vereinzelt BH-Modelle in den Größen 70B-80C zu geben, z.B. den Pastell Nude Underwire Bra (hier u.a. verlinkt).

Es hat ein Weilchen gedauert, bis mir klar wurde, daß es sich bei fishbelly nicht um einen ernsthaften BH-Hersteller handelt. Die hergestellte Wäsche hat eher Hemdchencharakter mit einer deutlichen Tendenz Richtung Reizwäsche, die zwar am in der Sparte üblichen One-Size-Konzept festhält, aber ohne billigen Plastikbeigeschmack, knallige Farben und vorhersehbare Designs auskommt.
Formulierungen auf der Website wie "Tagsüber sexy, verführerisch bei Nacht und unschlagbar am Swimmingpool." sind da aber natürlich auch extrem irreführend.
Für Frauen mit Standardmaßen (75B), einem gut gefüllten Portemonnaie und Bedarf an einem "Hauch von Nichts" ist die Marke sicher mal einen Blick wert. Live kaufen kann man sie wohl im Berliner KaDeWe, in den Galeries Lafayettes in Paris, bei Mon Amour in Moskau, Barney's in New York, Aquagirl in Tokyo usw.

Last but not least, habe ich dann bei folgendem Satz noch ein bißchen die Augen gerollt:

"Die Frau, die fishbelly trägt, ist sophisticated und kosmopolitisch, sie ist selbstbewußt, optimistisch, aufgeschlossen und liebt es, mit ihrer Sinnlichkeit zu spielen."

Kleider machen Leute oder was?
Das direkte Ineinandersetzen von Marke und Persönlichkeit gefällt mir nicht so gut; so ein Kleidungsstück funktioniert ja nicht nach dem Prinzip eines Tarnumhanges mit dem unmittelbar Eigenschaften einhergehen (Wer ihn trägt wird unsichtbar)... So zu tun als fielen Zielgruppe und tatsächliche Konsumentinnen direkt zusammen ist irgendwie so... pretentiös. Aber gut, ich falle sowieso in keine von beiden Kategorien. ;-)

Und, was haltet ihr von der Marke? Rockt oder rockt nicht?
Würdet ihr euch freuen, wenn ihr sowas geschenkt bekämt?
Und, was mich besonders interessieren würde:
Wie wirkt Unterwäsche auf euer Selbstbild -
fühlt ihr euch anders, wenn ihr z.B. erotische Wäsche tragt?


Fishbelly
fotographiert von André Karwath

Hey, ich bin george und schlecht darin, mich kurz zu fassen. Ich tummle mich mit multiplen Persönlichkeiten im Netz, einige kennen mich vielleicht unter meinem Terry Pratchett-Pseudonym. Zu meinen Hobbies gehört Nörgeln, Kaffeetrinken und Prokrastinieren. Mehr Persönliches gibt es im Jahresrückblick 2013 und auf meiner Vorstellungsseite. [x]

1 comment

8. Oktober 2013 um 12:59

"Sexy, aufreizende und dennoch stilvolle Dessous für ganz besondere Momente zu zweit."
Versprechen das nicht alle Dessous? Ansonsten müsste man den Kram doch gar nicht kaufen. Am Ende kommt es doch sowieso darauf an, wer in den Dessous drin steckt und das "Geschenkpapier" steigert die Vorfreude! :-)

Kommentar veröffentlichen